Knackige Rosenkohlpfanne mit Räuchertofu und Hirse

You are currently viewing Knackige Rosenkohlpfanne mit Räuchertofu und Hirse

Rosenkohl ist ein äußerst gesundes Wintergemüse, das reich an Nährstoffen und Vitaminen ist. Deshalb darf es - während der kalten Jahreszeit - gerne häufiger auf den Tisch kommen. Die zarten Röschen des Rosenkohls liefern wichtige Vitalstoffe und Proteine. Sie schützen den Organismus vor krebserregenden Substanzen.

Neben seinem hohen Vitamin- und Nährstoffgehalt hat Rosenkohl aber noch einiges mehr zu bieten. Er enthält Diindolylmethan (DIM), eine Substanz, die während der Verdauung von Kohlgemüse und anderen Kreuzblütengewächsen im Körper gebildet wird. DIM ist ein starkes Antioxidans, das freie Radikale bekämpft und den oxidativen Stress in den Zellen reduziert. Zusätzlich hemmt DIM zwei Proteine, die an der Entwicklung von Tumoren und Metastasen beteiligt sind, stärkt das Immunsystem und wirkt somit auf mehreren Ebenen dem Krebsgeschehen entgegen.

Eine weitere positive Wirkung von DIM besteht darin, dass es den Östrogenspiegel im Körper regulieren kann. Dadurch können viele gesundheitliche Beschwerden, die mit einem Ungleichgewicht zwischen Östrogen und Progesteron oder Testosteron einhergehen, gelindert werden. Dazu gehören hormonabhängiger Brustkrebs, Wechseljahresbeschwerden und das Prämenstruelle Syndrom (PMS).

Zutaten

Für 4 Personen

  • 750 g Rosenkohl geputzt und halbiert
  • 300 g Hirse
  • 400 g Räuchertofu
  • 2 TL Gemüsebrühepulver
  • 2 + 2 EL Rapsöl zum Anbraten
  • 2 Zwiebeln geschält und gehackt
  • 4 EL Sojasoße
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Pfeffer
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 2 EL Haselnusskerne grob geackt

Zubereitung

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

  1. Die Hirse gut wässern und zusammen mit der doppelten Menge Wasser und der Gemüsebrühe nach Packungsbeilage garen.
  2. Zwischenzeitlich die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  3. Räuchertofu dazugeben und von allen Seiten kross anbraten. Anschließend die Tofu-Zwiebelmischung auf einen Teller geben und beiseitestellen.
  4. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und den Rosenkohl darin bei geschlossenem Deckel nur wenige Minuten anbraten. Immer wieder gut wenden, damit nichts anbrennt.
  5. Nun die Räuchertofu-Zwiebel-Mischung wieder zurück in die Pfanne zum Rosenkohl geben, mit Agavendicksaft und Sojasoße ablöschen. Mit geräuchertem Paprikapulver und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  6. Die Hirse zusammen mit der Rosenkohl-Tofu-Mischung auf Tellern anrichten und mit Haselnusskernen garnieren.

Guten Appetit!

Lass mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat 😉