Monatsrückblick Januar 2024

You are currently viewing Monatsrückblick Januar 2024

Das Jahr ist jung - ich bin bereit und strotze nach erholsamen Feiertagen nur so vor Energie. Schließlich habe ich voller Elan alles durchdacht, durchplant, durchstrukturiert und meinen Jahreskalender inklusive Content-Plan gefüllt. Wie letztendlich alles gekommen ist? Lies selbst.

Weihnachtsurlaub genießen und Aufgeschobenes nachholen

Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir es endlich wieder einmal geschafft, meinen Schwager in München zu besuchen. Nicht, dass ich da nicht öfter hinkommen würde, aber man nimmt sich halt einfach nicht die Zeit, in Ruhe einen Besuch abzustatten. Doch in diesem Jahr haben wir uns das einfach nicht nehmen lassen und sind zu ihm in die Au gefahren.

"I bi hoid da Stoiz vo da Au....."
Die Au ist ein Ortsteil in der südöstlichen Flussniederung der Isar in München im Stadtbezirk Au-Haidhausen Quelle: Wikipedia

Authentifizierungsänderungen bei Gmail und Yahoo

Wenn ich mir meinen Arbeitsalltag hier so betrachtet, stelle ich eines fest: Mein Tag besteht aus 1/3 Coaching und Beratung und 2/3 aus Technikkram. Das hatte ich mir bei der Business-Gründung gar nicht so vorgestellt. Doch Online-Business ist hartes Business. Plötzlich trifft dich aus heiterem Himmel wieder ein Schlag mitten ins Gesicht. So auch die Ankündigung von Gmail und Yahoo, die ab dem 1. Februar 2024 planen, neue Anforderungen für E-Mail-VersenderInnen durchzusetzen. Das Ziel dieser Maßnahme ist es, die Postfächer von E-Mail-EmpfängerInnen effektiver vor Spam zu schützen und gleichzeitig sicherzustellen, dass rechtmäßige E-Mails zugestellt werden. Klingt ja erst mal gar nicht so schlecht. Wenn ich etwas hasse, dann sind das diese Spam-Nachrichten, die mein Postfach überfüllen. Coole-Sache!

Doch leider betrifft das auch meinen eigenen Newsletter. Herrje!

Um nun sicherzustellen, dass meine E-Mails in den Postfächern meiner Klientinnen landen, muss ich nun auch die neuen Richtlinien für AbsenderInnen von Gmail und Yahoo befolgen.

Also war ich einen Großteil dieses Monats damit beschäftigt, meine Domäne mit DKIM und DMARC umzuprogrammieren und zu authentifizieren. Spanische Dörfer für dich? Das waren sie auch für mich.

Ob alles funktioniert hat? Werden wir sehen. Falls du meine Mails nicht bekommst, melde dich bitte bei mir. Falls du es noch nicht getan hast, kannst du dich übrigens hier direkt zu meinem Newsletter anmelden 😉

Öffnungsrate meines Newsletters

Klar, da ist noch Luft nach oben, aber schon mal gar nicht so schlecht :-). Weißt du schon, dass du mir jederzeit Feedback geben kannst, welches Thema du gerne in meinem Blog oder Newsletter hättest? Schreib mich dafür einfach kurz über mein Kontaktformular an und ich werde sehen, was sich machen lässt. Lass uns in Kontakt bleiben.

Serverfehler 500

Als ob das Authentifizierungsproblem nicht schon genug gewesen wäre, musste ich beim Überarbeiten einiger Website-Passagen feststellen, dass sich meine Änderungen nicht mehr speichern ließen. Kurz mal mit dem Support telefoniert und dort hieß es: Elementor, also mein Pagebuilder, den ich für meine WordPress-Seite hier verwende, benötigt soviel Speicherkapazität, dass mein Paket nicht ausreicht und ich upgraden müsste.

Nun kommt es ja immer darauf an, welch fähigen bzw. geschäftstüchtigen Mitarbeiter du gerade mal wieder an der Strippe hast. Ich konnte mich noch erinnern, dass ich das selbe Problem bereits vor gut einem Jahr schon einmal hatte. Das wird mir dann immer erst hinterher klar. Also wieder Stunde um Stunde ausgetestet und weitere zwei wertvolle Arbeitstage verloren. Doch ich habe den Fehler selbst gefunden. Es lag daran, dass mein Cache voll war, obwohl ich ein Überwachungstool für solche Fälle installiert hatte. Schnell mal das alte Plugin, das ich vor gut einem halben Jahr gelöscht habe wieder installiert und aktiviert, die Cache-Dateien gelöscht und schwupp-di-wupp alles funzt wieder ohne Upgrade und ohne Zusatzkosten 🙂

Für dieses Quartal reichts dann aber auch wieder mit dem Technik-Gedöns. Bitte!

Was sonst noch los war im Januar

  • 5 Blogartikel verfasst.
  • Vertriebs-Webinar Body-Fit und Online-Konferenz mit meinen Wasser-Therapeuten-KollegInnen.
  • 2 Vortragseinladungen angenommen: 1. Ende Februar Online-Vortrag über eine ausreichende Eiweißversorgung als VeganerIn und 2. Ende Mai Präsenz-Vortrag bei der Deutschen Rheumaliga über mögliche Zusammenhänge eines hormonellen Ungleichgewichtes und des Fibromyalgie-Syndroms (Faser-Muskel-Schmerz).
  • Mein Instagram-Profil um "5 FunFacts" erweitert.

Meine Ziele für den nächsten Monat

  • Frühjahrs-Challenge: "GreenWeeks" ausarbeiten, die dir deinen Einstieg in eine vollwertig gesunde pflanzenbasierte Ernährungsweise erleichtern wird.
  • Experten-Artikel über antioxidative Vitamine in der Nahrung und wie sie vorzeitige Alterung verhindern können
  • Experten-Artikel über Stimmungsschwankungen und hormonbedingte Depression
  • Außerdem wird es wieder zwei leckere Rezepte geben + Instagram-Content

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Anita Griebl

    Liebe Heike dein Januar war ganz schön gefüllt.
    Wie beruhigend, dass es dir auch mit der Technik so geht. Gefühlt bin ich auch zum Großteil damit beschäftigt. Cool, dass du auch fünf Blogartikel geschrieben hast. Klasse
    Das mit dem Serverfehler hatte ich auch.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim Schreiben und Glück mit der Technik.

    Liebe Grüße von Anita.

  2. beratung-ferg

    Vielen Dank liebe Anita.

    Beruhigend zu wissen, dass es auch anderen Solopreneuren so geht mit der intensiven Technik-Kram-Zeit 😎.

    Die Tastatur steht nicht still. Dieses Wochenende habe ich noch weitere Blogartikel vorgeplant und auch schon einige kleinere veröffentlicht. So z.B. die A-Z Übersicht über die wichtigsten Hormone, die nun laufend aktualisiert wird 🎯.

    Herzlichst Heike 🧚‍♀️

Kommentare sind geschlossen.