HS-OMEGA-3 INDEX® SELBSTTEST inkl. Nachbesprechung

79,00 

Körperlich & geistig fit bleiben, bis ins hohe Alter!

Selbsttest inkl. Nachbesprechung

Beschreibung

HS-OMEGA-3 INDEX® SELBSTTEST inkl. Nachbesprechung

Kennst du deinen HS-Omega-3 Index®?
Was in anderen Ländern längst im Medizinalltag angekommen ist und zur Routineuntersuchung gehört, wird leider bei uns - selbst bei vielen Medizinern - stiefmütterlich behandelt: der HS-Omega-3 Index®. Dabei hat dieser Index eine wichtige Aussagekraft über deine Gesundheit, und zwar in vielen lebenswichtigen Bereichen, egal ob du gesund bist oder Vorerkrankungen hast. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die positiven Effekte auf die Gesundheit: für unser Herz, Gehirn, Muskeln, Psyche und viele andere Aspekte.

 

Omega-3 Fettsäuren sind essenziell, also lebensnotwendig.

Es gibt keine Menschen, die keinen messbaren HS-Omega-3 Index® haben; es wurde bei Menschen noch kein Wert unter 2.0% gemessen. Weil der Körper Omega-3 Fettsäuren nicht bilden kann, müssen sie zugeführt werden, am besten regelmäßig. EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexasäure) sind die biologisch aktivsten Omega-3 Fettsäuren.

 

Wer sollte Omega-3 Fettsäuren einnehmen?
Grundsätzlich sollten wir uns alle ausreichend mit Omega-3 Fettsäuren versorgen und über unseren HS-Omega-3 Index® Bescheid wissen, denn die prophylaktische positive Wirkung ist erwiesen. Besonders interessiert an ihrem HS-Omega-3 Index® sollten die Personen sein, deren Bedarf an Omega-3 Fettsäuren erhöht ist, zum Beispiel Schwangere. Während der Schwangerschaft und Stillzeit erhöht sich der Bedarf an Omega-3, um eine gesunde Entwicklung des Fetus im Mutterleib und des Babys zu gewährleisten. Studien haben bewiesen, dass Omega-3 positiven Einfluss bei Kindern und Jugendlichen mit ADS und ADHS hat. Die Fettsäuren sind zudem zur Vorbeugung gegen Arteriosklerose und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sehr wirkungsvoll. Sie können Herzinfarkte vorbeugen und das Risiko für plötzlichen Herztod enorm reduzieren.

 

Aber woher weiß ich, ob ich gut mit Omega-3 Fettsäuren versorgt bin?
Selbst wer regelmäßig Fisch isst - und wer macht das schon? – hat keine Garantie, dass die Versorgung mit Omega-3 Fettsäuren ausreichend ist, da von Mensch zu Mensch die Aufnahme in den Körper stark variiert. Wer sicher sein möchte, sollte den Gehalt seines Gewebes messen lassen. Dafür hat das Labor Omegametrix in Martinsried bei München ein standardisiertes Messverfahren entwickelt: den HS-Omega-3 Index®, benannt nach den beiden Erfindern Prof. Harris und Prof. von Schacky. Mit diesem Messverfahren wird der Gehalt der roten Blutkörperchen an EPA und DHA bestimmt, der repräsentativ für den Gehalt anderer Gewebe und Organe ist. Bei einer guten Versorgung liegt der HS-Omega-3 Index® im Bereich zwischen 8 und 11 Prozent. Leider liegt der HS-Omega-3 Index® bei den meisten Menschen unterhalb des optimalen Wertes und das kann gefährlich werden: Bei einem Wert unter 4 Prozent ist das Eintreten des plötzlichen Herztods zehnmal so wahrscheinlich wie bei einem hohen Anteil.

 

Wie funktioniert der Test?
Du erhältst ein vorbereitetes Kit mit einer ausführlichen bebilderten Anleitung. So kannst du dir selbst mit einer automatisierten Stechhilfe (enthalten) Blut aus der Fingerbeere abnehmen, das du anschließend auf ein besonders vorbereitetes spezielles Filterpapier (enthalten) gibst. Dann schickst du das Filterpapier im vorbereiteten Versandmaterial an das Labor. Wenn die  Blutprobe eingegangen ist, wird mit einem Qualitäts-gesicherten Verfahren der HS-Omega-3 Index und weitere Fettsäuren bestimmt. Nach der Analyse bekommst du innerhalb weniger Tage per e-mail oder per Post einen ausführlichen ärztlichen Befund, der dir das Ergebnis erläutert. Durch hohe Qualitätsstandards gewährleistet Omegametrix eine sichere Diagnostik.

 

Nachbesprechung via Zoom
Nachdem du dein Testergebnis erhalten hast, besprechen wir dieses in einem persönlichen 1:1 Zoom. Wir schauen genau, was du konkret tun kannst, um dein Ergebnis zu optimieren. Hierbei werden deine Lebens- und Essgewohnheiten individuell berücksichtigt und entsprechende persönliche Möglichkeiten erörtert. So wirst du in die Lage versetzt, durch erhöhte Zufuhr von EPA und DHA deinen HS-Omega-3 Index® in den Zielbereich von 8 – 11% zu bringen. Eine Kontrollmessung sollte nach drei bis vier Monaten erfolgen.